Osteochondrose der Brustwirbelsäule der: Ursachen, Symptome und Behandlung

Die Behandlung der Osteochondrose der Brustwirbelsäule

Thoracic Osteochondrose ist dystrophe Veränderung der Bandscheiben, lokalisierte in der Brustwirbelsäule. Die Behandlung der Krankheit beginnen soll sofort nach der Diagnose, da die Krankheit schnell chronisch werden.

Die wichtigsten Symptome der Krankheit sind eine Einschränkung der Beweglichkeit des Schultergürtels, Kurzatmigkeit, Magenbeschwerden und Schmerzen in der Brust mit Ausstrahlung in das Herz. Die Gefahr für den Patienten besteht darin, dass die Symptome der Osteochondrose wird oft verwechselt mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, so dass die Therapie nicht die Krankheit.

Die Ursachen der Entstehung der Osteochondrose

Thoracic Osteochondrose entsteht als Folge von pathologischen Veränderungen in den wirbeln und Zwischenwirbelscheiben sowie die Verletzung Ihrer Blutversorgung und Ernährung. Darüber hinaus kann die Krankheit verursacht durch eine Verformung der Wirbelsäule.

Besonders Häufig von den Symptomen der Osteochondrose Brust leiden Menschen, die längere Zeit in einer sitzenden Position. Im Grunde ist es Büroangestellte und Schüler verschiedener Altersklassen. Aufgrund des ständigen Sitzens ohne Einhaltung der richtigen Position des Körpers die Belastung auf die Wirbel deutlich erhöht, was die Ursache für eine Verformung.

Zugrunde liegende Ursache der Krankheit:

  • erhöhte Belastung der Wirbelsäule tritt beim Gewichtheben
  • altersbedingte Veränderungen im Körper
  • übergewicht
  • Verletzungen der Wirbelkörper Abteilung
  • Veranlagung auf der genetischen Ebene

Je nach Stadium der Symptomatik unterteilt sich in 2 klinischen Fälle. Im ersten Fall wird der Schmerz erscheint plötzlich und hat sich zu einer akuten Form (so genannte "Rückenschmerzen"). Im zweiten Fall Schmerzempfindungen sind langwierig und oft begleitet von einer Steifheit in den zervikalen und thorakalen Wirbelsäule. Schmerzen bei der Osteochondrose schränkt die Beweglichkeit des Rückens, sondern auch provozieren Atembeschwerden.

Die Behandlung der Osteochondrose Brustwirbelsäule der wird mit dem Einsatz von komplexen Methoden und Schemen, denen die Zusammenstellung ist abhängig vom Stadium der Erkrankung, seine Strömungen und Ursachen. Mit dieser Aufgabe kann nur ein Qualifizierter Spezialist.

Stadium der Erkrankung

Die erste Phase wird durch das auftreten von lokalen Schmerzen wegen der Schwächung der Muskeln (torakalgiya). Abgesehen davon, in der ersten Phase entsteht die Spannung der paravertebralen Rückenmuskulatur, das führt zu erhöhten Schmerzen und Einschränkung der Beweglichkeit der Wirbelsäule.

Das zweite Stadium geht einher mit einer Zunahme der Schmerzen, so wie in den entzündlichen Prozess beteiligten Nervenwurzeln. Auch in dieser Phase erscheinen eine Vorwölbung und/oder Bandscheibenvorfälle (MTD).

Die Dritte Stufe provoziert anhaltende Schmerzen, die sich im Bereich des betroffenen Nervs. Eine Veränderung der Gangart, Taubheit in den Extremitäten, das auftreten von Kopfschmerzen, Atembeschwerden und Störungen des Herzrhythmus. Dies ist verbunden mit der Manifestation von wesentlichen Verformungen der Bandscheibe und der Wirbelsäule. Drastisch erhöht das Risiko der Absonderung (Sequester - die Loslösung der Hernie und Ihre Bewegung entlang der Wirbelsäule, der Nervenwurzel zu verletzen, im Zusammenhang mit dem Rückenmark). Und das ist in 90% der Fälle führt zu der Operation.

Auf der vierten Stufe der Krankheit stört die Funktion der Bandscheibe. Eine knöcherne Wucherung der Wirbelkörper beginnt, die Verbindung der umliegenden Wirbel untereinander. Osteochondrose der Wirbelsäule wird oft die Ursache von Durchblutungsstörungen des Rückenmarks. Diese Phase der Krankheit ist die gefährlichste, da Sie ohne rechtzeitige Therapie zu einer Behinderung führt.

Behandlung

Bevor die Behandlung zu beginnen, erfolgt die Diagnostik zur Identifizierung Stadium der Erkrankung (anfangs -, akut oder chronisch). In Abhängigkeit von der vorhandenen Symptome ausgewählt Therapien.

Die Behandlung der Osteochondrose Brustwirbelsäule der am wirksamsten in den frühen Stadien, in denen pathologische Veränderungen nicht so ausgeprägt und sind reversibel.

Die wichtigsten Zeichen, dass die Krankheit im akuten Stadium übergegangen, dienen die unaufhörlichen Schmerzen in ;Muskeln des Rückens, der Brust und der Wirbelsäule. In dieser Phase der Entwicklung der Osteochondrose vordringlichste Aufgabe des Arztes ist die Beseitigung der Schmerzen.